Blockthema

Im Fachbereich Histologie sind die theoretischen Grundlagen und die Verarbeitung von histologischem Material sowie die Differenzierung verschiedener Gewebe aufgenommen. Zentral dabei sind die Präanalytik der Proben, die Schnitt- und Färbetechnik und das Mikroskopieren. Zusätzlich angesprochen werden die Verarbeitung des Schnellschnitts, die Immunhistochemie und die Molekularpathologie sowie die gynäkologische und extragynäkologische Zytologie.


Blockziele

Sie als Studierende/Studierender erarbeiten im Fachbereich Histologie die theoretischen Grundlagen für die Bewältigung häufiger Praxissituationen. Sie erwerben Skills für verschiedene Verfahrenstechniken, für das Beurteilen der Resultate, das Feststellen von Abweichungen. Sie erklären deren Bedeutung gemäss ihrem Ausbildungsstand. Sie verfügen über die Skills, Gewebsarten und Organe des Menschen im mikroskopischen Präparat zu identifizieren. Sie erwerben die theoretischen Grundlagen der zytologischen Diagnostik. Sie erwerben die Skills für das Färben und interpretieren zytologischer Präparate.



Blockthema

In Block Hämatologie 2 inkl. Hämostase des zweiten Bildungsjahres werden das Wissen und die Verfahrenstechniken für die hämatologische Diagnostik von Differenzialblutbildern, Knochenmark, Hb-Ec-Störungen, akuter Leukämien, MDS, MPN und Lymphen sowie quantitative und qualitative Thrombozytenstörungen und Gerinnungsstörungen thematisiert.


Blockziele

Sie als Studierende/Studierender vertiefen, ergänzen und festigen Ihre Wissensgrundlagen und bauen auf den erworbenen Kenntnissen auf. Sie sind in der Lage, verschiedene Verfahrenstechniken und morphologische Beurteilungen selbstständig druchzuführen und die Resultate zu validieren und zu interpretieren. Sie vernetzen die erworbenen Kenntnisse mit dem Spektrum der Laboranalysen und bringen sie in einen Gesamtzusammenhang. Sie begründen die verschiedenen Aspekte von Präanalytik, Anlaysenmethodik und Qualitätssicherung.



Blockthema

Klinische Chemie

Aufbauend auf den Inhalten des Thematischen Blocks Klinische Chemie 1 des 1. Bildungsjahres und den Erfahrungen aus den Praktika, werden die theoretischen und praktischen Grundlagen für das Arbeiten in der Klinischen Chemie vertieft und erweitert. Inhalte sind Proteinfraktionen, diagnostische Verfahren bei monoklonalen Gymmopathien, Analysen von Liquor und Punkteten, Lipidstoffwechsel, Therapeutisches Drug Monitoring, Tumormarker, Hormone, Spurenelemente und Blutgase.

Immunologie

Im Fachbereich Immunologie bearbeiten die Studierenden, aufbauend auf den Inhalten des 1. Bildungsjahres, verschiedene immunologische Parameter.


Blockziele

Klinische Chemie

Sie als Studierende/Studierender vertiefen und ergänzen Ihre Wissensgrundlage im Fachbereich der Klinischen Chemie und wenden die spezifischen Verfahrenstechniken an. Sie analysieren und beurteilen Proteine, Liquor, Punktate, Tumormarker und Hormone.

Immunologie

Sie als Studierende/Studierender differenzieren verschiedene immunologische Prozesse und Verfahrenstechniken.



Blockthema

Mikrobiologie:

Aufbauend auf den thematischen Block Mikrobiologie werden enteropathogene Keime, Viren, Tetanus- und Tollwuterreger sowie Parasiten aufgegriffen und deren Nachweismethode bearbeitet.


Immunologie:

Im Fachbereich Immunologie bearbeiten die Studierenden, aufbauend auf den Inhalten des 1. Bildungsjahres, verschiedene immunologische Parameter.


Blockziele

Mikrobiologie:

Sie als Studierende/Studierender vertiefen, ergänzen und festigen Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie sind in der Lage verschiedene Verfahrenstechniken des mikrobiologischen Labors selbstständig durchzuführen, die Resultate zu validieren und zu interpretieren. Sie setzen die verschiedenen Aspekte von Präanalytik, Analysenmethodik und Qualitätssicherung korrekt ein.

Immunologie:

Sie als Studierende/Studierender differenzieren verschiedene immunologische Prozesse und Verfahrenstechniken.


Blockthema

In diesem thematischen Block werden Inhalte des Fachbereichs Immunhämatologie unter Berücksichtigung der Vernetzung zu anderen Fachbereichen bearbeitet. Aufgegriffen werden die verschiedenen Prä- und posttransfusionellen Bestimmungen und Untersuchungen.


Blockziele

Sie als Studierende/Studierender erwerben theoretische Kenntnisse und Skills für die Durchführung der Prä- und posttransfusionellen Untersuchungen im Fachbereich Immunhämatologie. Sie führen verschiedene Verfahrenstechniken durch, vergleichen Resultate, beurteilen Abweichungen und analysieren deren Bedeutung. Sie beurteilen die Resultate und Ihre erworbenen Kenntnisse im Gesamtzusammenhang.


Blockthema

In diesem thematischen Block werden Inhalte des Fachbereichs Immunhämatologie unter Berücksichtigung der Vernetzung zu anderen Fachbereichen bearbeitet. Aufgegriffen werden die verschiedenen Prä- und posttransfusionellen Bestimmungen und Untersuchungen.


Blockziele

Sie als Studierende/Studierender erwerben theoretische Kenntnisse und Skills für die Durchführung der Prä- und posttransfusionellen Untersuchungen im Fachbereich Immunhämatologie. Sie führen verschiedene Verfahrenstechniken durch, vergleichen Resultate, beurteilen Abweichungen und analysieren deren Bedeutung. Sie beurteilen die Resultate und Ihre erworbenen Kenntnisse im Gesamtzusammenhang.